Aktuelles zum Thema Wetter

Wetter in Deutschland: Zum Wochenende kommt der Sommer wieder!

 


 

Nottüröffnung

Am 28.6.2019 um 2:03 Uhr wurden wir nach Hundsgrün zu einer Türöffnung alarmiert. Die Person konnte zwar noch den Notruf absetzten, war aber nicht in der Lage die Tür zu öffnen. Der Zugang zur Wohnung wurde über ein angelehntes Fenster vorgenommen. Danach übergaben wir die Einsatzstelle an den Rettungsdienst und Polizei, und fuhren gegen 2:30 Uhr  zurück ins Gerätehaus.




Fehlararm

Am 30.5.2019 um 16:02 Uhr wurden wir nach Tiefenbrunn Pabstleithen gerufen. Hier sollte ein Wald und Wiesenbrand sein. Vor Ort wurde aber nur ein Hexenfeuer vorgefunden, so dass wir den Einsatz abbrechen konnten.


Bäume versperren Strasse

Am 11.3.2019 um 4:34 Uhr wurden wir zur Verbindungsstrasse Ebersbach Hundsgrün alarmiert.Vor Ort bestätigte sich dies. 2 grosse Bäume lagen quer auf der Fahrbahn. Einer davon wurde entwurzelt. Nach dem wir die Einsatzstelle ausgeleuchtet und gesichert hatten, begannen wir die Bäume von der Fahrbahn zu bergen. Gegen 6:00 waren wir zurück im Gerätehaus.




VKU auf der B92 

Eine 77-jährige Mercedes-Fahrerin ist am Dienstag den 26.2.2019 bei einem Unfall auf der B 92 zwischen Oelsnitzund Adorf schwer verletzt worden. Wir wurden gegen 13:15 Uhr alarmiert. Vor Ort wurde die Patientin bereits vom Rettungsdienst behandelt. Wir sicherten die Unfallstelle und übergaben sie dann der Polizei. Nach Angaben der Polizei verlor die Frau etwa 500 Meter nach dem Abzweig Oberwürschnitz auf einer langen Geraden die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen einen Baum. 




Schneebruch

Erneut wurden wir am 13.1.19 gegen 7:30 nach Tiefenbrunn gerufen dort drohte ein Baum abzubrechen. Vor Ort waren bereits die Kameraden von Tiefenbrunn und Ebmath so das wir wieder zurück ins Gerätehaus konnten.

Schneebruch

Am 11.1.19 wurden wir gegen 23:18 nach Untereichigt alarmiert. Dort war ein kleiner Baum auf der Strasse. Vor Ort haben wir die Fahrbahn beräumt und ins Gerätehaus zurückgekehrt.



Schneebruch

Am 10.1.gegen 5:00 wurden wir zu einem umgestürzten Baum in Untereichigt alamiert. Vor Ort war der Baum schon grob beräumt wurden, so das wir nur einige Äste beschnitten haben, das die Fahrbahn nicht behindert wurde. Gegen 11:00 Uhr wurden wir nach Ebersbach gerufen. Dort drohte ein Baum auf ein Telefonkabel zu fallen. Wir haben dies durch beschneiden des Baumes verhindert.



Verkehrsunfall mit getöteter Person

 

Bergen – (ms) Am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall, als auf der S309 (Bergener Straße) ein 48-jähriger VW-Fahrer in einer Linkskurve bei durchgezogener Sperrlinie einen LKW überholen wollte. Beim Ausscheren kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Audi, dessen 42-jähriger Fahrer schwer verletzt wurde. Der VW-Fahrer verstarb noch am Unfallort. Der entstandene Schaden wurde auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Quelle Polizei Sachsen

Da bei einem Unfall immer 2 Rettungssätze vor Ort sein müssen, wurden wir gegen 14:53 Uhr alarmiert. Vor Ort waren bereits die Kameraden der Feuerwehr Adorf. Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter konnten wir die Einsatzstelle nach einiger Zeit wieder verlassen. Die Absicherung übernahm die Feuerwehr Bergen.




2 Unfälle innerhalb von 2 Stunden

Unfall 1 VKU in Tiefenbrunn

Gegen 13:30 Uhr wurden wir zu einem VKU mit eingeklemmter Person alarmiert. Vor Ort bestätigte sich dies jedoch zum Glück nicht. Darum konnten wir zeitnah zurück ins Gerätehaus fahren.

Unfall 2 Bergen/Eichigt.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 309 bei Bergen/Eichigt sind am Donnerstagnachmittag den 18.10.2018 vier Menschen, darunter zwei Kinder, schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich kurz nach 15 Uhr, die Straße musste für die Bergungsarbeiten bis gegen 18.15 Uhr gesperrt werden, teilte die Polizei am Abend mit. Unfallursache war nach Angaben der Polizei ein Vorfahrtsfehler: Eine 44-Jährige im Skoda hatte aus Richtung Bergen kommend den Range Rover einer 47 Jahre alten Fahrerin auf der Staatsstraße übersehen. Die Autos kollidierten, an beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Im Auto der Unfallverursacherin saßen zwei Mädchen, sieben und neun Jahre alt, die bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt wurden. (how)QUELLE Freie Presse Zum Glück waren die Personen nicht eingeklemmt, so das sie schnell den Rettungsdienst übergeben werden konnten. 

 

 

 

 


1  

 

 

 

 

 

 

 

Unfall mit zwei Schwerverletzten

Eichigt, OT Kugelreuth – (hs) Am Dienstagnachmittag den 18.9.18 ereignete sich auf der Kugelreuther Straße ein Verkehrsunfall, bei dem beide Fahrzeugführer schwer verletzt wurden. Ein 49-Jähriger war mit seinem VW Caddy in Richtung Possecker Straße unterwegs, als er in einer Rechtskurve zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn kam. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fiat (w/55). Durch den heftigen Aufprall schob es beide Fahrzeuge von der Fahrbahn in den Seitengraben. Durch den Einsatz des Rettungshubschraubers und der anschließenden Unfallaufnahme musste die Straße über zwei Stunden voll gesperrt werden. Sachschaden war in Höhe von zirka 30.000 Euro entstanden. Quelle Polizeibericht 

VKU


1  

 

Da keine Personen im Fahrzeug eingeklemmt waren, wie es anfänglich hieß konnten wir den Einsatzort wieder verlassen. Vor Ort blieb nur unser GWLso wie FFW Tiefenbrunn und Ebmath.



Ölspur

Am 24.8.18 um 18:55Uhr wurden wir erneut zu einer Ölspur alarmiert. Da die Ölspur sich in Tiefenbrunn befand und die FFW Tiefenbrunn und Ebmath ebenfalls alarmiert wurde, fuhr erstmal nur unser ELW vor Ort. Man entschloss sich uns nicht mit vor Ort kommen zu lassen. Auf den Weg wurde eine weitere Ölspur an der Kreuzung Ebmath Richtung Tiefenbrunn gesichtet. Die Kameraden von Ebmath und Tiefenbrunn streuten Ölbinder aus der dann noch durch die Ölwehr entfernt und entsorgt werden musste.

 

Ölspur

Am 8.8.18 um 18:20 Uhr wurden wir zu einer Ölspur auf der Höhe in Eichigt gerufen. Im Kurvenbereich hatte ein unbekanntes Fahrzeug Diesel verloren. Wir kennzeichneten die Stelle und sicherten den Verkehr. Die Ölspur übergaben wir der Ölwehr. Damit war unser Einsatz beendet und wir konnten zurück ins Gerätehaus.

 

Nottüröffnung

Am 16.7.18 um 20:35 Uhr wurden wir zu einer Türöffnung nach Süssebach gerufen. Nachdem wir die Tür geöffnet hatten und keine Person vorfanden begannen wir mit der Suche im Umkreis. Hierbei unterstützten wir die Polizei die mit Hund und später mit dem Hubschrauber vor Ort waren. Kurz vor Mitternacht wurde die hilflose Person in Ebersbach aufgegriffen und in ein Krankenhaus gebracht. 

 

 

 

Ölspur 

Zu einer ca. 200m langen Ölspur wurden wir am 6.6.18 um 11:48 Uhr alarmiert. Diese war in Richtung Obertriebel. Dies bestätigte sich als wir vor Ort kamen.Ein Landmaschinenfahrzeug verlor jede Menge Hydrauliköl. Wir sicherten den Verkehr und alarmierten die Ölwehr Klug sowie die Polizei. Gegen 14:00 Uhr konnte der Verkehr wieder frei gegeben werden.

 




Unwetter am 24.5. 2018 im Elstertal

Am 24.5.18 gegen 14:40 Uhr wurde für das Obere Vogtland die höchste Stufe Gewitter ausgerufen. Gegen 16:30Uhr wurden wir nach Hundsgrün Mühle Bahnhofstr. gerufen. Dort drohte Wasser einzutreten. Einige Kameraden waren bereits vor Ort. Nachdem wir die Haustür gesichert hatten, ging es zur Bahnhofstr. 2 auch dort war der Keller vollgelaufen. Wir alarmierten FF Bergen nach um Sandsäcke voll zu schaufeln und uns zu unterstützen. Auch in der Dorfstrasse in Hundsgrün schlichteten wir Sandsäcke. Binnen weniger Stunden regnete es soviel das die Abfahrt von der B92 komplett abrutschte. Auch hatten sich der Pegel so schnell erhöht, das die Fließen in der alten Mühle sich aufstellte und das Wasser von unten drückte. Auch hier mussten wir jetzt pumpen. Gegen 21:00 Uhr fuhren wir erstmal zurück ins Gerätehaus. Dort legten wir uns erstmal trocken. Die Nacht über arbeiteten wir im Schichtsystem 2-3 Mann 3 Stunden. Man fuhr die Nacht über die Einsatzstellen ab. Am nächsten Morgen sah man dann erst das ganze Ausmass. Eine Brücke in Hundsgrün wurde durch die Wassermassen zerstört. Mit sinkenden Pegel rutschte auch die Brücke. In grossen Teilen unseres Gemeindegebietes gab es viele Schäden. Vor allem viele Strassen und Einfahrten wurden zerstört. Man sieht hier wieder wie machtlos man solchen Unwettern gegenüber steht. Auch in Oelsnitz Adorf Würschnitz Sohl Ober und Unterwürschnitz sowie Elster abwärts gab es große Schäden.


 

Wasserschaden aus darüberliegender Wohnung

 Am 29.3.18 gegen 19:28 Uhr wurden wir nach Süssebach in den Neubau gerufen. Dort bemerkte ein Bewohner das an seiner Zimmerdecke ein Wasserfleck ist, der immer größer wurde. Nachdem wir die Wohnungstür geöffnet hatten, sahen wir das die Absperrhähne undicht waren. Wir drehten die Hauptwasserleitung zu dieser Wohnung ab. Da diese Wohnung unbewohnt ist wurde dies erst jetzt bemerkt. Wir übergaben die Wohnung der Polizei und kehrten zum Gerätehaus zurück.

 


Einsatz während einer Übung


Am Sonntag den 18.3.2018 stand auf unseren Plan "SONDERLAGE". Um dies realitätsnah zu üben brachten wir Zettel im Gemeindegebiet aus. Diese sollten dann durch die verschiedenen Ortswehren angefahren werden, und per Funk an die im Feuerwehrhaus eingerichtete kleine Leitstelle gemeldet werden. Während unser LF 16 von Hundsgrün nach Bergen über die B 92 fuhr bemerkten sie eine Ölspur. 

Die reichte von Freiberg bis nach Posseck. Wir informierten daraufhin die Leitstelle die sofort Polizei sowie Ölwehr alarmierte. Wir sicherten die Strasse bis die alarmierten Kräfte vor Ort waren. Danach beendete unser LF 16 noch ihren Übungsauftrag und kehrte dann ins Gerätehaus zurück.   



Türöffnung

Am 12.3.18 gegen 10:30 Uhr wurden wir zu einer Türöffnung gerufen. Die ZWAV und Polizei hatten uns zur Amtshilfe gerufen. Da in dem Haus ein Wasser-Rohrbruch vermutet wurde. Nachdem wir die Tür des zu dem Zeitpunkt leerstehenden Hauses geöffnet hatten, übergaben wir die Einsatzstelle der Polizei. Der Rohrbruch bestätigte sich. Für uns gab es keine weiteren Maßnahmen.

Brand eines hohlen Baumes in Pabstleithen

 

Brand eines hohlen Baumes


 

Zu einem Kleinbrand wurden wir am 12.1.18 gegen 17:20 Uhr gerufen. Vor Ort bestätigte sich dies. Ein alter hohler Baum brannte von innen heraus. Brandursache bisher unbekannt. Polizei ermittelt. Wir entschlossen uns den Baum zu fällen und anschließend mit Schaum zu löschen. Im Einsatz waren FF Eichigt, Ebmath, Tiefenbrunn sowie Polizei.   

 

Baum auf Strasse

 

So hieß es am 13.11.17 gegen 7:00 Uhr. Auf der S 309  Bergen Richtung Freiberg war ein Baum umgekippt und auf die Strasse gefallen. Als wir vor Ort waren, hatte die Straßenmeisterei schon begonnen den Baum zu entfernen, sodass wir wieder zurück ins Gerätehaus fahren konnten.

 


Sturmtief Herwart

 

 

 

 

 

Auch uns streifte das Sturmtief am Sonntag früh.Gegen 8:30Uhr wurden wir zu einem grösseren Ast nach Süssebach alarmiert. Wir konnten jedoch keinen Ast o.ä finden. Also kehrten wir zurück ins Gerätehaus. Unser ELW fuhr das Gemeindegebiet ab. Er entdeckte einen größeren Baum der kurz vor ihm auf die Strasse fiel, und rief uns zur Unterstützung. Unser LF 16 fuhr dann Richtung Ebmath und beräumte die Strasse. Im Anschluss fuhren wir noch in Richtung Tiefenbrunn wo auch eine grosse Baumspitze auf der Strasse lag.Gegen 10:00 Uhr wurde der Sturm weniger, und wir konnten uns wieder Einsatzbereit melden.

Sturmtief Sebastian

 

Sturmschäden


 

 

 

 

 

 

3 Einsätze innerhalb weniger Stunden. Am 13.9.17 gegen 16:40 Uhr mussten wir nach Süßebach um einen Baum von der Strasse zu räumen. Vor Ort hatte ein Anwohner den Baum bereits von der Strasse entfernt. Kaum zu Hause erneute Alarmierung. Wieder Süßebach. Eine Polizeistreife wollte das wir einen grossen Ast abschneiden. Daraufhin forderten wir die Drehleiter von Oelsnitz an. Die Kameraden entfernten dann den Ast. Während wir noch im Einsatz waren wurden wir nach Hundsgrün gerufen. Dort waren Bäume auf die Bahngleise gefallen. Unser ELW fuhr bereits voraus. Da die Strecke erst gesperrt werden musste. Das LF 16 fuhr nach dem Einsatz Süßebach auch sofort nach Hundsgrün Bahnhof. Vor Ort mussten wir feststellen das wir mit unseren LF16 nicht an den Unfallort kamen, da wir hierfür die aufgeweichten Elsterwiesen entlang fahren mussten. Der Unfall war ca. 2 Km vom Bahnhof Hundsgrün entfernt. Darum entschlossen wir uns Unseren  LO (LF8) nach zu fordern. Nachdem wir unsere Kettensägen und unsere Kameraden auf dem LO hatten, ging es ohne Probleme zum Unfallort. Unser LF 16 fuhr derzeit über die B92 nach Rebersreuth. Von dort aus konnten wir auch per Fussmarsch zum Einsatzort.

VKU PKW gegen Baum

 

 

Am 1.9.17 um 15:10 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall nach Ebmath S308 Rossbacher Str. gerufen. Dort ist ein PKW gegen einen Baum gefahren und im Verlauf über die Strasse in den Seitengraben geschleudert wurden. Der Fahrer aus Tschechien kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die Kameraden aus Ebmath und Eichigt banden Betriebsmittel und regelten den Verkehr um die Unfallstelle. Zur Unfallursache ermittelt die Polizei.

 

 

Brennender Radlader

 

Brand Radlader


1  

 

Am 26.8.2017 um 0:59 Uhr wurden wir durch FME und Sirene nach Ebersbach in die Dreihöfer Str. gerufen. Am Einsatzort eingetroffen bestätigte  sich das ein Radlader in Vollbrand stand. Zusammen mit FFW Oelsnitz löschten wir dann den Brand durch Schaum.

Im Anschluss ging dann FFW Ebmath mit ihrer Hochdruckeinrichtung noch einmal vor, um letzte Glutnester zu löschen. Zur Brandursache hat die Polizei ihre Arbeit aufgenommen. Im Einsatz FFW Eichigt , Oelsnitz und Ebmath.

 

 

VKU mit auslaufenden Betriebsmittel

 

so hieß es am 29.5.2017 gegen 7:40 Uhr. Ein PKW wurde auf der S 308 gegen einen Baum geschleudert, dadurch wurden Betriebsmittel frei, die wir binden mussten. Den Insassen ist ausser einem Schock glücklicherweise nichts weiter passiert

 

 

 

 

 

 VKU zwischen Tiefenbrunn und Birkigt

  

 

Zu einem VKU wurden wir am 6.3.17 um 17:11 Uhr gerufen. Vor Ort waren bereits FFW Ebmath und Tiefenbrunn sodass wir nach Eintreffen am Unfallort wieder zurück ins Gerätehaus fuhren.  Eine verletzte Person wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Kameraden der FFW Ebmath zogen das Auto mit ihrer Seilwinde aus dem Seitengraben.

 

 

 

 

Sturmtief Thomas

 

 

 

Auch uns hat Sturmtief Thomas  in der Nacht vom 23.2. auf den 24.2.2017 in Schach gehalten.

Sturmschaden


 

So wurden wir gegen 3:11 Uhr durch die Leitstelle Zwickau alamiert. Es hieß Baum über Strasse auf der S308 Süßebach in Richtung Lauterbach. Als wir vor Ort ankamen sicherten schon mehrere Personen die Strasse, weil der Baum genau in der Kurve lag. Nachdem wir die Straße beräumten, fuhren wir zurück ins Gerätehaus. Auf dem Weg dorthin räumten wir gleich größere Äste und kleinere Bäume von der Straße. Bereits 6:04 wurden wir wieder alamiert. Dieses mal ging es nach Hundsgrün Richtung Ebersbach, auch hier war ein großer Baum auf die Strasse gefallen. Nachdem wir auch diesen beseitigten, fuhren wir über Untereichigt zurück ins Gerätehaus. Zwischen Untereichigt 12 und 11 lagen mehrere Bäume auf der Telefonleitung. Nach Rücksprache mit der Leitstelle beräumten wir nun die Einsatzstelle.Die Leitstelle informierte die Telekom.Gegen 7:30Uhr waren wir wieder einsatzbereit im Gerätehaus. Das sollte es aber noch nicht gewesen sein denn 9:51 wurden wir erneut gerufen. Jetzt ging es nach Bergen Freiberger Str.29. Dort war ein Baum auf ein Nebengebäute gefallen.Nachdem wir den Baum beräumten ging es zurück ins Gerätehaus. Es war für uns eine unruhige Nacht, doch zum Glück waren es keine größeren Schäden und es wurde niemand verletzt.

 

 

 

 

Wohnungsbrand


1  

 

Wohnungsbrand

Um 22:30 Uhr alarmierte uns die IRLS Zwickau zu einem Wohnungsbrand in einem Wohnhaus in Untereichigt. Nachdem wir am Einsatzort ankamen bestätigte sich dies. Der Bewohner kam unverletzt aus dem Haus.

Nach einer kurzen Lageerkundung gingen 2 Kameraden von Eichigt unter Atemschutz in das Haus, um den Brandherd zu suchen. Die Feuerwehr Oelsnitz übernahm den 2. Angriffstrupp und Sicherungstrupp. 

Nachdem der Angriffstrupp  den Brandherd im Obergeschoß ortete, begannen sie mit dem ablöschen. Der Brandherd war in einer Holzdiele. Durch den Einsatz von nur wenig Löschwasser, konnte der Wasserschaden gering gehalten werden. Nun konnten wir die Fenster öffnen. Durch die offenen Fenster und den Einsatz eines Überdrucklüfters war das Obergeschoss relativ schnell wieder rauchfrei. Die abschließende Suche nach Glutnester wurde mit der Rettungssäge durchgeführt und mit Hilfe der Wärmebildkamera  der FFW Oelsnitz überwacht. Im Anschluss übernahm die Polizei den Einsatzort. Alle Feuerwehren bis auf Eichigt rückten gegen 23:45 Uhr wieder ab. Wir hatten nun die Aufgabe den Einsatzort für die Kripo und den Brandermittler auszuleuchten. Gegen 2:30 Uhr konnten auch wir zurück ins Gerätehaus. Nachdem wir uns wieder einsatzfertig machten, konnten wir uns 3:30 Uhr bei der Leitstelle einsatzbereit zurückmelden. Im Einsatz waren FFW Eichigt, Oelsnitz, Ebmath, Tiefenbrunn, Bergen sowie Triebel. Polizei und RTW.

NOTÜRÖFFNUNG

Zu einer Nottüröffnung wurden wir am 23.11.16 um 18:15 Uhr gerufen. In der Dorfstr. 53

mussten wir eine Wohnungstür öffnen, nachdem Nachbarn den Bewohner schon mehrere Tage nicht sahen, und keiner öffnete. Der Hausverwalter hatte zwar einen Schlüssel, konnte aber nicht öffnen da der Schlüssel von innen steckte. Wir öffneten die Türe und übergaben die Wohnung dem Rettungsdienst und der Polizei. Leider konnte der Bewohner nur noch tot geborgen werden. Im Einsatz waren LF 16 und UAZ Eichigt  sowie Rettungswagen, Notartzt

und Polizei

 

 

("Lagerfeuer")


1  

 

 


Restablöschung Lagerfeuer in Ebersbach hinter LPG


so wurden wir am 23.10.16 gegen 12:00 Uhr alamiert.

vor Ort stellten wir dies auch fest. 

Die Kameraden von Ebmath begannen nun mit dem löschen des Haufens. Da dies aber durch die Höhe des Haufens schwer war, beschlossen wir den Haufen auseinander zu ziehen. Hierbei wurde der Besitzer geholt. Er begann nun den Haufen mit Erde zu bedecken.

Da aber nicht nur Holz sondern auch anderes Baumaterial brande wurde das Umweltamt verständigt.Daraufhin verließen wir den Einsatzort.

Im Einsatz ELW Eichigt 

LF 16 Eichigt

LF 8 Eichigt mit Schlauchhänger

SF/W-Z und Mannschaftswagen Ebmath, sowie Polizei


Elektromast droht auf Strasse zu fallen

hieß es wieder am 15.10.16 gegen 11:30 Uhr.

Wir wurden nun von der Polizei alarmiert.

Wir beschlossen nun die Kabel zu zerschneiden, worauf der Mast zu Boden stürtzte und nun keine unmittelbare Gefahr mehr war. Im Einsatz war LF16 Eichigt sowie Polizeistreife.

 

Elektromast droht auf Strasse zu fallen

hieß es am 14.10.16 gegen 21:30Uhr in Süssebach. Vor Ort bestätigte sich dies.

Die Kameraden drückten den Mast in Richtung Feld und stellten den Strom der für die Strassenbeleuchtung verantwortlich ist ab. Wir beendeten nun den Einsatz ohne das Kabel zu zerschneiden. Im Einsatz waren ELW Eichigt und LF 16 Eichigt.

 

Schuppenbrand


 



Mittelbrand Schuppen,

hieß es am 11.9.16 gegen 22:17Uhr.

Vor Ort bestätigte sich dies in gewisser Hinsicht. Die Kameraden der Ebmather Wehr konnten den Entstehungsbrand schnell löschen. Als wir am Einsatzort ankamen leuchteten wir die Einsatzstelle aus und füllten den Tank des Ebmather Autos. Die Kameraden aus Oelsnitz suchten mit ihrer Wärmebildkamera nach Glutnestern, und rückten dann wieder ab. Nachdem die Polizei vor Ort war, und wir den Ebmathern unser Licht dort ließen, rückte unser LF 16 wieder ab. Vor Ort blieben ELW Eichigt mit unseren Gemeindewehrleiter und FFW Ebmath. Alamiert wurden die Feuerwehren Ebmath, Eichigt, Tiefenbrunn, Bergen, Triebel sowie Oelsnitz. 

Durch aufmerksame Nachbarn konnte der Brand schnell gelöscht werden und schlimmeres verhindert weden.



Baumkrone in Oberleitung

 


Am 29.8.16 gegen 1:00 rückten wir nach Hundsgrün in die Bahnhofstrasse aus.

Wir befreiten dort, die Stromleitung von einen heruntergestürzten Baumkrone.

Im Einsatz waren ELW Eichigt und LF16 Eichigt.

 

 

 

 


Nach VKU auslaufende Betriebsmittel

hieß es am Mittwoch den 17.8.16 gegen 17:55 Uhr. Am Einsatzort angekommen bestätigte sich dies. Ein Mann wollte dort einen Baum zersägen und mit seinen Autoanhänger abtransportieren. Er stand jedoch entgegen der Fahrtrichtung. Da er keinerlei Absperrmaßnahmen machte übersah ein anderer Autofahrer die Stelle und fuhr in das Gespann, so das dieses von der Strasse geschleudert wurde. Dabei wurde der Fahrer des Gespanns verletzt. Zum genauen Unfallhergang kann ich keine Angaben machen. Beim Eintreffen war der RTW schon vor Ort. Etwas später landete der Rettungshubschrauber in einen nahe liegenden Feld. Der Waldarbeiter wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Plauen geflogen. Wir sicherten derzeit die Unfallstelle ab, und banden das Öl und die Betriebsmittel. Nach der Unfallaufnahme der Polizei halfen wir den Abschleppdiensten die Autos zu bergen. Leider mußten wir feststellen das in diesen Gebiet kein Funkverbindung zur Leitstelle Zwickau aufgebaut werden konnte. 

Im Einsatz ELW Eichigt 

LF 16 Eichigt

ELW Katsch. Eichigt

SF/W-Z und Mannschaftswagen Ebmath, 

sowie RTW und Polizei




Auslaufende Betriebsmittel

Am 12.8.16 gegen 9:30Uhr wurden wir zu einen Unfall alamiert. Es wurde uns mitgeteilt das es auf der Staatsstrasse 309 einen VKU mit auslaufenden Betriebsmittel geben soll.Die geht von B92 Abzweig Freiberg bis Posseck. Da uns die Leitstelle nichts näheres sagen konnte fuhren wir die Strecke ab. Ab etwa Ebmath stellten wir fest das kein Funk zur Leitstelle mehr möglich ist. Nach einigen Suchen fanden unsere Kameraden die Unfallstelle. Nachdem wir die Unfallstelle absicherten, und mit Absprache der Polizei und dem Einsatzleiter verließen wir die Einsatzstelle und übergaben an den Abschleppdienst. 


VKU mit eingeklemmter Person


Am 28.7.2016 gegen 9:40 Uhr wurde FFW Oelsnitz alamiert. 

Die FFW Eichigt  wurde erst gegen 9:48 Uhr alamiert. Die Kameraden von Oelsnitz retteten den in einen Tranporter eingeklemmten Mann und übergaben ihn an den Rettungsdienst. Die Kameraden der FFW Eichigt übernahmen die Absperrung der Strasse und stellten den 2. Rettungssatz sicher. Zur Unfallursache kann ich keine Angaben machen.

 


Nottüröffnung

Am Mittwoch den 27.4.16 gegen 0:30 Uhr wurden wir nach Süßebach Neubau gerufen. Nachbarn hatten den Notruf gewählt weil der Hund der Mieterin den ganzen Tag schon gebellt hatte, und man sich Sorgen machte. Nachdem die Türe geöffnet war und wir den Hund erstmal "Gassi" geführt hatten, stellte sich heraus das niemand zu Hause war. Nachdem die Polizei die Wohnung und die Umgebung absuchten beendeten wir den Einsatz. Plötzlich stand die junge Frau im Treppenhaus. Sie war bei einem Freund im Nachbarhaus und wunderte sich über den Auflauf. Einen großen Dank an dieser Stelle an die Nachbarn die die Rettung riefen. Es ist je heute nicht mehr selbstverständlich das man sich um andere kümmert. Im Einsatz waren LF 16 Eichigt, ELW Eichigt, DRK sowie Polizei.

 

 

Fehlalarm

 

Am Sonntag den 24.4.16 gegen 15:38 Uhr wurde die Feuerwehr Eichigt zu einem vermutlichen Dachstuhlbrand alarmiert.

Als wir zusammen mit den umliegenden Feuerwehren vor Ort waren, stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. 

Es war lediglich verdampfendes Wasser auf einem Dach nach einem Graupelschauer.

 

PKW mit eingeklemmter Person Fahrzeug liegt auf Dach Rauchentwicklung,

so lautete unser Einsatzbefehl am 5.3.16.

Eichigt, OT Süßebach  Samstagfrüh gegen 6:00 war eine 55-Jährige mit einem Skoda von Eichigt in Richtung Süßebach unterwegs. Cirka 400 Meter vor dem Ortseingang verlor sie, aus bisher ungeklärter Ursache, auf gerader Strecke die Kontrolle über den Pkw und kam nach links von der Straße ab. Das Auto fuhr einen eineinhalb Meter tiefen Abhang hinab und krachte gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach zum Liegen. Die schwerverletzte Frau konnte durch Passanten aus dem Auto befreit werden. Sie wurde in ein Krankenhaus verbracht. Am Fabia entstand ein Schaden von 6.000 Euro.Die Rauchentwicklung stellte sich als ausgelöster Airbag bzw.Kühlwasser heraus. Da das Auto gegen einen Baum krachte, mussten wir diesen zerschneiden. Nachdem wir die Strasse gereinigt hatten, übergaben wir die Einsatzstelle der Polizei,

und kehrten ins Depot zurück. Im Einsatz waren:

 LF16, LF8, ELW Eichigt,

sowie TSF/W-Z und Mannschaftswagen von Ebmath.

Unfall vom 5.3.16


1  

 


  

Durch Glatteis PKW auf Dach


 

Am 17.2.2016 gegen 17:36 Uhr wurden wir zu einen VKU gerufen. In der Alamierung hieß es" PKW auf Dach eingeklemmte Person". Am Einsatzort S308 Ebmath Richtung Eichigt, in Eichigt angekommen bewahrheitete sich zweiteres zum Glück nicht. Die junge Frau wurde durch die Kameraden der FFW Ebmath die ebenfalls alamiert wurde, betreut und dann mit leichten Verletzungen dem Rettungsdienst übergeben. Nach dem wir eine Lageerkundung machten, konnten wir die ebenfalls alamierten Fahrzeuge der FFW Oelsnitz ihren Einsatz abbrechen lassen. Wir sperrten in der Folge die Straße für den Verkehr, und leuchteten die Einsatzstelle aus. Wir mussten nun auf den Abschleppdienst warten und gaben die Strasse danach wieder frei. Im Einsatz waren LF 16 und ELW Eichigt, sowie TSF/W-Z und Mannschaftswagen Ebmath.


 

Unfall durch Blitzeis 

Am 31.12.15 gegen 15:30 Uhr wurden wir zu einem Unfall mit auslaufenden Betriebsmitteln gerufen. Vor Ort halfen wir dem Rettungsdienst 2 Personen aus dem Auto zu retten.Nachdem wir die Unfallstelle der Polizei übergaben rückten wir wieder ab.Im Einsatz waren LF16 und ELW Eichigt.

Bei glatter Straße zu schnell unterwegs

Eichigt/ OT Süssebach –(jk) Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 29-Jährige mit ihrem Pkw die Staatsstraße 308 aus Richtung Oelsnitz in Richtung Süssebach. Beim durchfahren einer Rechtskurve, kam sie auf Grund der unangepassten Geschwindigkeit, bei eisglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Straßenbaum. Bei dem Unfall wurden die Fahrerin und die 28-jährige Beifahrerin schwer verletzt und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2.200 Euro. 


 

Quelle Polizeibericht

 

Unfall durch Blitzeis


1  

 

 

  • Baum über Strasse

 

In der Nacht vom 30.12 auf den 31.12.2015 wurden wir zu einen umgestürzten Baum auf der S308  gerufen. Am Einsatzort angekommen bestätigte sich dies. Wir räumten die Strasse und rückten wieder ins Gerätehaus ein, während unser ELW noch im Gemeindegebiet nach Sturmschäden suchte. Dies bestätigte sich zum Glück nicht, so das wir uns gegen 0:30 Uhr wieder einsatzbereit melden konnten.

Im Einsatz ELW und LF16 Eichigt.


 

Kleinbrand in Süßebach

Am 28.11.15 Nachmittag wurden wir nach Süßebach zu einem Kleinbrand gerufen. Am Einsatzort stellte sich heraus das im Garten ein Abfallhaufen zwischen mehreren Bäumen brannte.Wir begannen sofort mit dem löschen. Dazu nahmen wir das Wasser vom LF16.

Die Kameraden aus Bergen halfen uns den Haufen mit Gabeln auseinander zu ziehen, um in dann mit Schaum abzulöschen.Nachdem unser Wasser dann alle war, wurden wir durch FF Ebmath mit ihren 800l versorgt.FF Triebel und FF Tiefenbrunn standen bereit um eine lange Wegestrecke aufzubauen, wozu es aber glücklicherweise nicht kam.

Auch die Drehleiter aus Oelsnitz die kurz nach der Alamierung am Einsatzort ankam, musste nicht zum Einsatz kommen. Es hat sich einmal wieder gezeigt das die Kameraden von verschiedenen Feuerwehren sehr gut zusammen arbeiten.

Ein Dank an dieser Stelle

Brand in Süßebach


 


 

Auto stößt mit Pferd zusammen.


 

Am16.11.15 wurden wir um 07:03 Uhr durch unsere DME zu einer kleinen technischen Hilfeleistung alamiert. Beim Eintreffen wurde die 62-jährige Mazda-Fahrerin bereits vom Rettungsdienst versorgt .Durch den Aufprall mit einem Pferd wurde sie schwer verletzt.

Das Pferd verstarb noch an der Unfallstelle.Unsere Aufgabe bestand darin Betriebsmittel des Wagens zu binden,und das Pferd zu bergen. Die Kameraden von Tiefenbrunn sperrten die Strasse ab. Während der Unfallaufnahme war die Strasse 2 Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren FF Eichigt und FF Tiefenbrunn.  


 


 

Frau stirbt bei Verkehrsunfall am 17.9.2015

Gegen 7:30 wurden wir zu einem schweren VKU auf der Strasse von Tiefenbrunn nach Posseck gerufen. Es hieß eingeklemmte Person. Am Einsatzort stellte der Notarzt leider den Tod der 49-jährigen Mercedes- Fahrerin, die mit einen 53-jährigen BMW Fahrer zusammen stieß fest. Durch die Wucht wurde der Mercedes in das angrenzende Feld geschleudert.Nachdem der Einsatzort freigegeben war, mussten nun die Kameraden die Frau bergen.Dabei wurde das Dach abgeschnitten.Zur Unfallursache hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen.Unser Beileid gilt hiermit der Familie der Frau.Im Einsatz waren FFW Eichigt und Ebmath

VKU 17.9.2015


1  

 


 

Fotos Freie Presse

Traktorfahrt endet am Baum

Auf der Verbindungsstrasse zwischen Süßebach und Ebersbach ist am Dienstagnachmittag den 9.6.15 ein 18-jähriger mit einem Traktor samt Anhänger gegen einen Baum gefahren. Der junge Mann wurde bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt. Durch den Aufprall wurde die Vorderache des Traktors abgerissen.Dabei wurde der Tank aufgerissen, und ca. 100 Liter Öl und Diesel liefen aus. Das Umweltamt beauftragte die Gemeinde mit dem Bodenaustausch.

Die Kameraden von Eichigt und Ebmath waren im Einsatz um die Strasse zu reinigen.

Laut Polizei entstand ein Schaden von 20.000  Euro.
 

Unfallbilder 12.6.15


1  

 

Sturmtief Niclas fegte auch über unsere Gemeinde

Am 31.3.2015 um 13:19 erhielten wir über unsere FME eine Unwetterwarnung vor schweren Orkanstärken.

Bereits 13:30 Uhr gab es einen Alarm 2 Bäume in Schieflage vor der Kreuzung Abzweig Bergen in Richtung Ebmath.Beim Eintreffen am Einsatzort fiel bereits ein Baum auf die Straße, und beschädigte die Leitplanke.Die Bäume fällte der Forst der in der Nähe arbeitete. Die Aufgabe unserer Kameraden war es die Strasse zu sperren und zu säubern.Im Einsatz waren Kameraden von Eichigt und Ebmath.

Baum in Leitung

hieß es am 8.2.15 um 05:48 Uhr. Die Kameraden der FFW Ebmath übernahmen den Einsatz.
 

Not-Türöffnung 

Am 24.1.15 wurden wir gegen 19:19 Uhr zu einer Türöffnung nach Tiefenbrunn gerufen.

Nachbarn hatten die älter Dame seit Tagen nicht mehr gesehen und dann die Rettung gerufen. Wir fanden die Wohnungstür von innen verschlossen( Schlüssel steckte) vor.

Wir öffneten, indem wir den Zylinder zogen. Der Rettungsdienst übernahm die Patientin, leider verstarb sie auf den Weg ins Krankenhaus. Nachdem wir einen neuen Schließzylinder eingebaut haben und den Schlüssel der Polizei übergaben, verließen wir den Einsatzort. Im Einsatz FFW Eichigt, Ebmath und Tiefenbrunn. 


 

Auch hier im Vogland wütete Sturmtief Felix:

Bäume auf Oberleitung hieß es am 10.1.15 gegen 15:00 Uhr in Kugelreuth.


 


 

Umgestürzter Baum hieß es am 22.12.14 gegen 9:00 Uhr. Zwischen Ebersbach und  Hundsgrün.Es übernahmen die Kameraden von Ebmath.



 

 

Zu einem umgestürzten Telefonmast wurden wir am Freitag 19.12.14 in der Früh gerufen. Die Feuerwehr Ebmath übernahm den Einsatz.

Auto im Löschwasserteich


Auto versinkt nach Unfall im Dorfteich

 

 Ein tschech. Autofahrer hat seinen Wagen bei einem Unfall in Tiefenbrunn Gemeinde Eichigt im Dorfteich versenkt. Nach Polizeiangaben, kam der zu schnell fahrende 28-Jährige mit seinem Auto von der schneebedeckten Straße ab und landete im Wasser. Der Mann konnte sich bei dem Unfall am Donnerstagabend aber unverletzt aus seinem Wagen befreien. Vom Ufer aus musste er jedoch zusehen, wie sein Auto komplett unterging. Die Polizei forderte die Feuerwehren Eichigt, Ebmath und Tiefenbrunn zur technischen Hilfe an. Wir hatten die Aufgabe den Unfallort auszuleuchten, und das Abschleppunternehmen zu unterstützen. Ein Kran zog den schrottreifen Wagen später aus dem Wasser.

Probealarm

Am Samstag den 20.09.2014 führte die Wehrleitung einen Probealarm in Ebmath am Schloss durch.Grund war hier die Einsatzzeiten zu testen, da wir jetzt einen längeren Anfahrtsweg haben. Es liegt alles im "Grünen Bereich".


Einsatz zum Fahrzeugbrand nach CZ

Brand nahe Hranice


1  

 Am 23.06.14 um 17:30 Uhr wurden wir zu einem Fahrzeugbrand in der Nähe der Tankstelle in Richtung Hranice gerufen. Vor Ort brannte ein Skoda Fabia. Die deutsche Fahrerin kam unverletzt mit dem Schrecken davon. Im Einsatz waren FFW Ebmath und Eichigt. Später kamen noch FFW Triebel sowie einige CZ Wehren hinzu. Es war unser 1. Einsatz in unseren Nachbarland. 

Ich danke den Kameraden der FFW Ebmath die mir die Fotos zugesendet haben.

Katastrophenschutzübung 2014


Am 14.6.2014 fand in Mehltheuer unsere große Kat-schutzübung statt. Wir hatten die Aufgabe Verletzte aus einem verunglückten Zug mit 2 Wagons zu retten. Andere mussten ein in der nähe brennendes Gaslager löschen.

 

Insgesamt waren ca.280 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, Rotes Kreuz, Johanniter, Polizei und Bahn vor Ort. Die Übung begann 8:30 bis 11:30 Uhr danach hat das Rote Kreuz für jeden ein gutes Mittagessen serviert. An dieser Stelle ein Danke an alle. Auch an die Kompassen die ihre Rollen sehr gut spielten.

 Einsätze

 

Fünf Fahrzeuge in Unfall verwickelt



Eichigt OT Ebmath  Am 16.11.13 gegen 10.30 Uhr kam es am Abzweig Freiberg zu einem Verkehrsunfall. Eine 55-Jährige kam mit ihrem Pkw aus Richtung Eichigt und wollte nach links in Richtung Freiberg abbiegen. Dabei beachtete sie den entgegenkommenden 57-Jährigen mit seinem Pkw ungenügend. Es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß. In der weiteren Folge stieß der Pkw gegen zwei weitere im Einmündungsbereich befindliche Fahrzeuge. Eins dieser Fahrzeuge kollidierte dann noch mit dem fünften an diesem Verkehrsunfall  beteiligten Pkw. Bei dem Unfall wurden zwei Personen schwer verletzt und  stationär im Krankenhaus aufgenommen. Es entstand Sachschaden von 22.500 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge war die Einmündung für fast zwei Stunden voll gesperrt. (Quelle Polizeibericht Internet)



22.10.2013 Gegen 15:48 Uhr Verkehrsunfall auslaufende Betriebsmittel. 

Juni-Hochwasser 2013


Unfall 24.3.12 bei Freiberg

Bild privat
Bilde privat
Foto privat
Nach der Rettung
FF Ebmath und FF Eichigt

Brand am 12.02.2012 Tanneberg

Lagebesprechung

1  

 

Dies sind nur einige unserer Einsätze.
 

 

 

 

 

 

 

34861